High-Tech verspricht intelligente Lösungen beim Gärtnern

AeroGarden

Im AeroGarden wachsen Pflanzen ganz ohne Erde, auf einer speziellen Hydrokultur unter Zufuhr von Sauerstoff und speziellen Nährstoffen. Bild: AeroGarden

Der Trend zum Digital Gardening ist besonders spannend, weil er den Garten für viele Menschen interessanter macht: vom Tech-Liebhaber, der mit Smartphone gesteuerten Gadgets seinen Garten überwachen und optimieren kann, bis zum Garten-Anfänger, der wenig Zeit hat und dem die Technik viele Fragen schon im Voraus abnimmt.

Neue, intelligente Lösungen für den Garten schaffen die Verbindung von Easy Gardening und optimaler Ressourcennutzung. So helfen Gartensensoren dabei, Pflanzenbedürfnisse zu erkennen und eine optimale Versorgung zu gewährleisten. Mit Hilfe von Sensoren wird zum Beispiel der aktuelle Wasser- oder Lichtbedarf der Pflanze direkt aufs Handy oder an den PC geliefert. Zunehmend entstehen auch High-Tech-Ideen für Outdoor-Produkte, wie der umweltfreundliche und aufrollbare Green Cooker, der mit Sonnenenergie und Wasser arbeitet. Ökologisch saubere Technologien sollen garantieren, dass wir unseren Lifestyle im Garten mühelos verwirklichen können - trotz steigender Mehrbelastung und Komplexität im Alltag. Auch weil mehr Wissen verloren bzw. nicht weitergegeben wird, gewinnt das Thema Digitalisierung an Bedeutung. Ebenso im Innenbereich wird mehr und mehr der PC zum Gärtner. Dies lassen zahlreiche neue High-Tech-Lösungen weltweit erkennen:

• Growing Units, Mini Indoor Garten Container aus Finnland
• das rotierende Green Wheel, ein digital ausgerüstetes Hydrosystem aus Italien
• Click and Grow, ein per USB mit dem Computer verbundener Pflanzbehälter aus Estland
• The Pet Plant, ein digital hochgerüstetes Pflanzgefäß aus Japan
• The AeroGarden, eine Plug & Play Lösung für absolute Gartenanfänger aus den USA

Revolutionär kommt auch eine auf der Ted Tokyo-Veranstaltung von Professor Dr. Yuichi Mori vorgestellte „Imec“-Membranfolie daher: Diese Nutzpflanzen-Kultivierungsfolie lässt Pflanzen ohne Erde wassersparend wachsen – auf Sand, Beton und sogar Eis. Sie blockt schädliche Viren und Mikroben, so dass der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln entfällt.

Über den IVG Trendradar

In seinem IVG Trend-Radar ‚scoutet‘ der IVG seit Mai 2012 gemeinsam mit der Marken- und Innovationsagentur SWELL regelmäßig Gartentrends aus aller Welt. Die Grundstruktur der Trends mit drei Kernbereichen Entspannung, Aktivität und Expression hat sich dabei bewährt. In den letzten Monaten wurden mehr als 300 Mikrotrends aus über 30 Ländern aufgespürt. Diese wurden von den SWELL-Experten gebündelt und thematisch strukturiert. Auch dieses Jahr dominieren v.a. extern-expressive Trends den Gartenbereich. Dabei ist ‚go for green‘ sowohl als Bewegung auf Produktebene ein großes Thema, bestimmt aber auch den gesamten persönlichen Lifestyle stark.

Über den IVG

Im Industrieverband Garten (IVG) haben sich Hersteller von Gebrauchs- und Verbrauchsgütern der „Grünen Branche“ für den Hobby- und Profimarkt zusammengeschlossen. Der IVG vereint über 100 Mitgliedsunternehmen der Gartenbranche: Pflanzenhersteller, Produzenten von Forst-, Garten- und Rasenpflegegeräten, Hersteller von Garten-Lifestyle-Produkten und von Produkten zur Pflanzenernährung, -gesundheit und -pflege sowie Hersteller von Substraten, Erden und Ausgangsstoffen. Der IVG hat seine Kernkompetenzen in den Bereichen Information, Netzwerk, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying.


Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

GartenFlora Shop

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr