Geräteschuppen aus Holz im Garten selber bauen

idyllisch bewachsenes Gartenhäuschen aus Holz

Ein Häuschen im Garten ist praktisch und steht auf manchem Wunschzettel. Mit etwas Geschick lässt sich ein Gerätehäuschen auch selber bauen und kann dabei individuell angepasst werden.

Ein kleines Häuschen aus Holz für sämtliche Gartengeräte kann als Baukasten fertig gekauft, aber auch in Eigenregie errichtet werden. Wer seinen Schuppen selbst baut, hat jedoch mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung kann dabei helfen, das gewünschte Gerätehaus zielsicher zu errichten.

Bauanleitung: Geräteschuppen aus Holz

Um einen geräumigen Geräteschuppen aus Holz mit den Maßen 3,3 m (Länge) x 1,7 m (Breite) x 2,2 m (Höhe) selbst zu bauen, gehen Sie am besten wie nachfolgend beschrieben vor.

Bevor Sie jedoch anfangen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie für den Bau keine Baugenehmigung benötigen. Dies wird bis heute von den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt.

Liste der benötigten Materialien

Gerüst:
• 12 senkrechte Gerüstbalken à 10 cm x 10 cm x 220 cm
• 23 waagerechte Gerüstbalken à 10 cm x 10 cm x 70 cm
• Balkenschuhe
Dach:
• 1 Gerüstbalken mit 12 cm x 4 cm x 330 cm
• 1 Gerüstbalken mit 10 cm x 4 cm x 330 cm
• 1 Gerüstbalken mit 8 cm x 4 cm x 330 cm
• 1 Gerüstbalken mit 6 cm x 4 cm x 330 cm
• 1 Gerüstbalken mit 4 cm x 4 cm x 330 cm
• Dachpappe
• Grobspanplatte
Verkleidung:
• Bretter mit 12,5 cm x 1,5 cm (Länge und Anzahl nach Bedarf)
Sonstiges:
• Nägel, Schrauben, Dübel und Muttern unterschiedlicher Größe
• Leim
• 2 Ladenbänder und Kloben

Experten-Tipp: Sie können Ihren Geräteschuppen auch in den Maßen 2,50 m x 1,70 m x 2,20 m bauen. Dazu nehmen einfach 10 senkrechte Gerüstbalken à 10 cm x 10 cm x 220 cm und 19 waagerechte Gerüstbalken à 10 cm x 10 cm x 70 cm. Statt einer Länge von 3,30 m nehmen Sie für das Dach Bretter mit einer Länge von 2,20 m.

Liste der benötigten Werkzeuge und Maschinen

• Sägen
• Bohrer
• Schrauber
• Messwerkzeuge
• Wasserwaage
• Leiter
• Hammer

Fundament

Bevor Sie mit dem Bau des Geräteschuppens anfangen, sollten Sie ein solides Fundament ausarbeiten. Am besten eignet sich dafür eine gerade gegossene Betonplatte mit Positionsangabe der Trägerpfosten.

Grundgerüst bauen

Nachdem das Fundament gegossen ist, sollten Sie die Pfosten noch vor der Aushärtung setzen. Für den Holzschuppen benötigen Sie 12 senkrechte Pfosten in Balkenschuhen mit den Maßen 10 cm x 10 cm x 220 cm. Die Pfosten positionieren Sie so, dass Sie zwischen den einzelnen Pfosten jeweils 70 cm Raum lassen.

Bau beginnt

Sofern der Beton mit den gesetzten Pfeilern ausgehärtet ist (nach etwa 2 Tagen ist eine Anfangsfestigkeit nach DIN EN 197–1 und DIN EN 14216 erreicht), können Sie die 23 Querpfosten mit den Maßen 10 cm x 10 cm x 70 cm anbringen. 12 Pfeiler setzen Sie waagerecht an die Oberkante. Dabei jeweils einen Pfeiler zwischen zwei senkrechte Pfosten mit dem Abstand von 70 cm waagerecht setzen.

Die restlichen 11 Pfeiler verschrauben Sie in einer Höhe von 50 cm, lassen aber einen Pfeilerabstand für die Tür aus. Für die Anbringung der waagrechten Balken eignen sich zwei bis vier Metallwinkel pro Pfeiler, die verschraubt werden (1 an der Oberseite; 1 an der Unterseite des Pfeilers; für mehr Stabilität können auch an den Seiten noch 2 Winkel angebracht werden). Achten Sie beim Setzen der Pfosten darauf, dass alle waagerechten Pfeiler die gleiche Höhe haben.

Dach anbringen

Um Staunässe auf dem Dach zu vermeiden, sollte das Dach leicht abschüssig sein. So kann Regenwasser abfließen. Dafür sollten Sie unterschiedlich hohe Bretter verwenden. Beginnen Sie zunächst mit der Verschraubung des Brettes mit den Maßen 330 cm Länge und 12 cm Höhe auf die hintere Pfeilerreihe. Danach setzen Sie die restlichen 4 Bretter (330 cm x 10 cm; 330 cm x 8 cm; 330 cm x 6 cm; 330 cm x 4 cm) Länge in einem Abstand von 30 cm zum Vorderbrett.

Achten Sie darauf, dass das letzte Brett mit der Höhe von 4 cm bündig an der ausgelassenen Tür abschließt. Nun folgt die Anbringung der Grobspanplatte auf die fixierten Bretter. Wenn Sie die Platte fest verschraubt haben, können Sie die Dachpappe mit einem Dachkantenüberschuss von 3 cm fest fixieren.

Wände verkleiden

Für die Wandverkleidung können Sie Bretter Ihrer Wahl mit einer Höhe von 12,5 cm und einer Stärke von 1,5 cm so zuschneiden, dass diese entweder über die gesamte Wand reichen oder von Balken zu Balken. Dies ist Ihnen überlassen.

Beachten Sie dabei, dass alle angebrachten Bretter (senkrecht zu den waagrechten Balken) bündig miteinander abschließen.

Es dürfen sich keine Zwischenräume zwischen den einzelnen Brettern befinden. Der Türausschnitt wird frei gelassen.


Tür ins Gerätehäuschen einbauen

Für die Tür des Geräteschuppens legen Sie einzelne Bretter mit den Maßen 70 cm x 170 cm aneinander und fixieren Sie sie mit zwei bis drei waagerechten Balken an der Rückseite. Sie können für einen besseren Halt die Bretter vor dem rückseitigen Fixieren auch verleimen. An zwei der waagerechten Bretter verschrauben Sie nun zwei Ladenbänder. In entsprechender Höhe fixieren Sie anschließend die dazugehörigen Kloben an Ihrem Geräteschuppen. Nun können Sie die Tür einhängen und diese mit einem Riegel Ihrer Wahl versehen.

Geräteschuppen gestalten und einräumen

Ist der Geräteschuppen aus Holz fertig, kann dieser eingeräumt werden. Wer seinem Holzschuppen den letzten Schliff erteilen möchte, kann das Holz farblich passend zum Garten streichen oder Fenster einbauen.

Foto Mann baut Gartenhäuschen: Adobe Stock - tina7si


ANZEIGE

Newsletter-Anmeldung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Das Ratgebermagazin für Gartenliebhaber. Jeden Monat neu mit einer Vielzahl Tipps und Ratschlägen für den Zier- und Nutzgarten, mit Gestaltungsideen, Trends und Neuheiten rund um das Hobby Garten. Dazu wunderschöne Fotos aus liebevoll angelegten Privatgärten.

Editorial lesen Abonnieren

Aktuelle Ausgabe

ANZEIGE

ANZEIGE

GartenFlora Shop

ANZEIGE

Folgen Sie uns auf Facebook    Folgen Sie uns auf Twitter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr